Amt Lindow (Mark)

Kontakt
Danielo Lieske, Amtsdirektor
Straße des Friedens 20 | 16835 Lindow (Mark) | Telefon: +49 (0) 33933 - 896-30 | E-Mail: lieske@amt-lindow-mark.de | Internet: www.amt-lindow-mark.de


A 24 – Abfahrt AS 22 Neuruppin
Das Amt Lindow (Mark) besteht aus 12 Gemeinden und Ortsteilen und befindet sich im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Mittelpunkt des Amtes ist die Stadt der drei Seen – der staatlich anerkannte Erholungsort Lindow (Mark). Der motorbootfreie Wutzsee, der Gudelacksee und der Vielitzsee machen die Region zu einem beliebten Ziel für Ausflügler aus Berlin, für Aktivurlauber und Wassersportler. Die Wirtschaft des Amtes Lindow (Mark) ist vom Tourismus geprägt.
Das Zisterzienserinnenkloster Lindow bildet den Ursprung der Stadt und wurde um 1230 gegründet. Die Klosterruinen sind zum Teil erhalten, ein Verein kümmert sich um den Erhalt der Anlage. Das Zentrum der Stadt bildet der Marktplatz, der von frühklassizistischen Häusern umgeben ist.
Lindow (Mark) ist traditionell ein Ort des Sports. Hier befindet sich das Sport- und Bildungszentrum mit zahlreichen In- und Outdoorsportplätzen und einer Schwimmhalle. Die Europäische Sportakademie Land Brandenburg ist Partner der Einrichtung und der hier angesiedelten Berufsschule.


Von Lindow aus lässt sich der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land mit dem Rad erkunden.

Den motorbootfreien Wutzsee kann man mit Ruderbooten befahren.

4.634

Einwohner

85

Un­ter­neh­men

843

Arbeitnehmer


Status

Amt, staatlich anerkannter Erholungsort

Lage

im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

gegründet

1992 im Zuge der Kreisgebietsreform

Gemeindebild

ländlich geprägt

Wahrzeichen

Kloster Lindow

Veranstaltungen

Stadtfest, Hafenfest am Gudelacksee mit Bootskorso