Amt Meyenburg

Kontakt
Matthias Habermann, Amtsdirektor
Freyensteiner Straße 42 | 16945 Meyenburg | Telefon: +49 (0) 33968 – 825 27 | E-Mail: mail@amtmeyenburg.de | Internet: www.amtmeyenburg.de


A 24 – Anschlus AS 18 Meyenburg
Zum Amt Meyenburg gehören fünf Gemeinden am Südufer der Stepenitz und an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern.
Die Geschichte des einstmals wichtigen Grenzortes zu Mecklenburg ist eng mit der Familie von Rohr verbunden, die seit dem 15. Jahrhundert die Hauptmänner der Prignitz stellte. Sie erbaute auch das Schloss Meyenburg, das Wahrzeichen der Stadt. In dem Gebäude befinden sich das Schlossmuseum und das Modemuseum. Die umfangreiche Sammlung geht zurück auf die Privatsammlung von Josefine Edle von Krepl. Der Fokus ist auf die Damenmode um 1900 bis in die 1970er-Jahre gerichtet, ebenso befinden sich Accessoires, Schuhe, Taschen und Hüte im Bestand des Museums.
Kleine und mittelständische Unternehmen prägen die Wirtschaft des Amtes. Wichtigster Wirtschaftszweig für das Amt Meyenburg ist die Möbelindustrie.
Einen Namen hat sich auch das Gestüt Meyenburg gemacht, in dem Trakehner, Oldenburger und Hannoveraner Sportpferde gezüchtet werden, die europaweit begehrt sind.


Die Möbelproduktion und Meyenburg gehören untrennbar zusammen. Das Unternehmen Meyenburger Möbel ist der größte Arbeitgeber der Stadt.

4.384

Einwohner

80

Un­ter­neh­men

856

Arbeitnehmer


Status

Amt

Lage

am Fluss Stepenitz

gegründet

1992 im Zuge der Kreisgebietsreform des Landes Brandenburg

Gemeindebild

ländlich geprägt

Wahrzeichen

Schloss Meyenburg

Veranstaltungen

Meyenburger Stadtfest