Amt Temnitz

Kontakt
Bergstraße 2 | 16818 Walsleben | Telefon: +49 (0)33920-675 0 | E-Mail: info@amt-temnitz.de | Internet: www.amt-temnitz.de


A 24 – Abfahrt AS 22 Neuruppin
Zum Amt Temnitz gehören sechs ländlich geprägte Gemeinden, die sich in der geografischen Mitte des Landkreises Ostprignitz-Ruppin befinden. Der Fluss Temnitz, der dem Amt den Namen gibt, entspringt in der Kyritz-Ruppiner Heide, einer der letzten großen Heideflächen Europas. Hier haben sich unzählige geschützte und gefährdete Tierarten angesiedelt. Seit 2011 gehört ein Teil der Kyritz-Ruppiner Heide als Fläche des Nationalen Naturerbes zur Heinz Sielmann Stiftung. Einige Gebiete der Kyritz-Ruppiner Heide stehen für Besucher offen.
Das Amt Temnitz verfügt mit dem Temnitzpark über ein Industrie- und Gewerbegebiet mit direkter Anbindung an die A 24 und an die B 167. Die Flächen haben teilweise auch Gleisanschluss.
Zusätzlich zu den produzierenden Unternehmen gehören im Amt Temnitz Landwirtschaftsbetriebe zur Wirtschaft. Zentrum der Regionalerzeugung ist der Ort Rohrlack. Hier wird in drei Firmen Demeter-Landwirtschaft betrieben.
Mit dem Theatersommer Netzeband, der jedes Jahr im Sommer im Gutspark des Ortes stattfindet, hat sich das Amt Temnitz deutschlandweit einen Namen gemacht.



Im Gewerbegebiet Temnitzpark haben sich direkt an der A 24 zahlreiche Produktionsbetriebe angesiedelt.

In vielen Orten des Amtes Temnitz engagieren sich die Bewohner ehrenamtlich in Vereinen.

5.303

Einwohner

133

Un­ter­neh­men

1.399

Arbeitnehmer